Studium & ATPL aus einer Hand - B.Sc. Aviation Management & Piloting - Verkehrspilot(in) Flugzeug oder Hubschrauber

Aktuelles

Kennenlernen von Flugplatz- und Flugzeugen für den Jahrgang 2017, incl. einer kleinen Hallenfete auf dem Vorfeld!

29 Oct 2017 zum Beitrag

Kennenlernen von Flugplatz- und Flugzeugen für den Jahrgang 2017, incl. einer kleinen Hallenfete auf dem Vorfeld!

26 Oct 2017 zum Beitrag

Nachdem der neue Jahrgang AMP 2017 die Einführungsveranstaltungen absolviert hat und die ersten Vorlesungen gelaufen sind, geht es heute zur "familliarisation". Dies ist das Kennenlernen vom Flugplatz in Worms, dem Tower und natürlich auch den Schulungsflugzeugen. Von hier aus werden die ersten Starts und Landungen trainiert.

17 Oct 2017 zum Beitrag

Beginne Deine praktische Flugausbildung am Flugplatz in Worms und hebe zum ersten Mal mit uns ab.

Absolviere zeitgleich Dein kombiniertes Aviation Management & Piloting Studium an der Hochschule Worms.

EIAB kümmert sich um Deine Reise und Unterbringung in den USA zur Ausweitung Deiner praktischen Flugkenntnisse.

Beende Dein Studium mit einem Bachelor Abschluss in Aviation Management & Piloting und Deiner ATP Lizenz.

Erweitere Dein Studium um einen konsekutiven Master-Abschluss oder trete direkt mit Deiner ATP Lizenz in die Verkehrsfliegerei ein.

Studium

Das Studium an der EIAB bietet die optimale Vorraussetzungen zu einem nahtlosen Übergang zum Berufspiloten.


Der duale Bachelor-Studiengang „Aviation Management & Piloting“, den der Fachbereich Touristik/Verkehrswesen der Hochschule Worms im Praxisverbund mit dem European Institute of Aviation and Business gGmbH (EIAB) anbietet, ermöglicht den Studierenden parallel zum Hochschulstudium den Erwerb der Verkehrspilotenlizenz / Airline Transport Pilot License (ATPL) für Flugzeuge ATPL(A) oder Hubschrauber ATPL(H).

Durch die Verknüpfung von Pilotenausbildung und betriebswirtschaftlichem Hochschulstudium, mit Fokus auf der Luftverkehrsbranche, werden die Studierenden auf eine berufliche Tätigkeit in der Luft, aber auch im Management einer Fluggesellschaft oder anderen, der Luftfahrt nahestehenden Unternehmen und Institutionen vorbereitet. Gleichzeitig befähigt der Bachelor-Studiengang die Absolventinnen und Absolventen zur Aufnahme eines konsekutiven Master-Studiums.

Studiendauer

Der international ausgerichtete Bachelor-Studiengang in »Aviation Management & Piloting« hat eine Studiendauer von 6 Semestern und schließt mit dem akademischen Grad Bachelor of Science (B.Sc.) ab. Er beinhaltet den Erwerb der Verkehrspiloten-Lizenz oder der Berufshubschrauberpiloten-Lizenz.

Kosten und Finanzierung

Das Studium an der Hochschule Worms ist innerhalb der allgemeinen Studienkonten-Regelung des Landes Rheinland-Pfalz kostenfrei. Es werden keine Studiengebühren erhoben. Für die theoretische und praktische Ausbildung zum ATPL belaufen sich die Kosten auf ca. 75.900 Euro für den Flächenbereich. Die Kosten der Hubschrauberausbildung sind höher anzusetzen, da hier die Flugstunden deutlich teurer sind.

In dem genannten Preis sind die Lernunterlagen, Uniformen, Flight Kits, USA-Flüge und die Unterkünfte vor Ort enthalten. Das Entgelt wird von den Studierenden nach einem festen Zahlungsplan in Raten auf ein Treuhandkonto eingezahlt.

Ein Finanzierungsangebot ist von der Sparkasse Worms-Alzey-Ried oder über andere Partner zu erhalten.

Studieninhalte

Betriebswirtschaftlicher Bereich:

  • Grundlagen der Wirtschaftswissenschaften
  • Quantitative Methoden und wissenschaftliches Arbeiten
  • Allgemeine Betriebswirtschaftslehre: z.B. Marketing, Investition und Finanzierung
  • Aviation Management: z.B. Airline Business Models, Airport Management, Aviation and the Environment (jeweils in englischer Sprache)
  • Seminare und Unternehmensplanspiel

Flugtheoretische Ausbildung:

  • Flugpsychologie
  • Luftrecht
  • Meteorologie
  • Navigation
  • Flugzeugkunde, Triebwerkkunde, Instrumentenkunde
  • Flugleistung, Flugplanung
  • Elektrotechnik und Avionik
  • Aerodynamik

Flugpraktische Ausbildung:

  • PPL Training
  • Visual Flight Training
  • Commercial Flight Training
  • Instrument Flight Training (ATPL(A))
  • Multi Crew Concept Training (ATPL(A))

Die Ausbildungsinhalte zum Erwerb der Verkehrspilotenlizenz für Flugzeuge oder Hubschrauber in Theorie und Praxis ergeben sich aus den Anforderungen des Luftfahrt-Bundesamtes und der europäischen Luftfahrtbehörde. Die flugpraktische Ausbildung erfolgt vorrangig in der vorlesungsfreien Zeit, ein Teil davon wird im Ausland absolviert.

Hinzu kommen die Bachelor-Thesis und ein Kolloquium zum Abschluss des Studiums.

Der Studiengang ist durch AQAS akkreditiert.

Modularer Studienaufbau

Der Bachelor-Studiengang ist modular strukturiert. Ein Modul ist ein Verbund von inhaltlich und zeitlich aufeinander abgestimmten Einzelfächern, der eine in sich abgeschlossene, mit Leistungspunkten versehene abprüfbare Studieneinheit bildet. Jedes Modul wird in der Regel durch eine Modul-Prüfung abgeschlossen. Mit Bestehen aller Modulprüfungen ist das Studium erfolgreich absolviert.

Die Einzelfächer und Module sind mit Leistungspunkten (engl. credit points – kurz CP) versehen. Diese sind Anrechnungseinheiten, die in der Hochschulausbildung durch Leistungsnachweise erworben werden. Sie sollen sicherstellen, dass die Leistungen von Studierenden an Hochschulen des Europäischen Hochschulraumes vergleichbar sind.

Die ATPL Ausbildung erbringt bereits ca. 50% (89 CPs) der gesamten Studiengangsleistung! Darüber hinaus bietet die EIAB durch die modulare Ausbildung 30 Stunden mehr Flugpraxis als üblich, und das in kürzerer Zeit!

Lizenzen

Im Rahmen des Studiengang Aviation Managing & Piloting erlangen Studierende über unsere Partnerflugschulen zur Pilotenausbildung eine der folgenden Fluglizenzen:

  • Verkehrsflugzeugführer ATPL(A)
  • Verkehrshubschrauberführer ATPL(H)

Dies erfolgt in Kombination mit der theoretischen Flugausbildung über Civil Aviation Training Europe.

USA Aufenthalt

Die modulare Ausbildung wird teilweise in den USA durchgeführt. Dies hat den Vorteil möglichst kurze Ausbildungszeiten zu gewährleisten, da dort wetterunabhängiger geflogen werden kann. Zudem sind die Kosten geringer als in Deutschland.

Die Aufenthalte liegen in der vorlesungsfreien Zeit und erstrecken sich über jeweils ca. 8-10 Wochen. Neben dem Erlebnis des Fliegens im sonnigen Florida (und darüber hinaus!) werden auch die englischen Sprachkenntnisse deutlich vertieft, sowie die interkulturelle Kompetenz gesteigert. Punkte die im späteren Fliegerleben überaus wichtig sind!

Pionier für die ganzheitliche Ausbildung von Berufspiloten

EIAB – European Institute of Aviation and Business wurde im Saarland gegründet und hat den Studiengang Aviation Management & Piloting zusammen mit der HS Worms und der CAT Europe entwickelt.

Von 2007 bis 2010 bot die EIAB in Kooperation mit der HTW Saarbrücken einen ähnlichen Studiengang an. Seit 2011 besteht die Kooperation mit der HS Worms sowie regionalen Flugschulen. Der von der AQAS akkreditierte Studiengang vereint ein betriebswirtschaftliches Studium mit der Ausbildung zum Verkehrspiloten/Verkehrspilotin.



Bei der EIAB laufen alle Fäden zusammen

Die EIAB koordiniert die fliegerische Ausbildung für den Studiengang Aviation Management & Piloting und ist Kooperationspartner der Hochschule Worms. Sie ist zuständig für den aviatischen Teil der Ausbildung. Dazu gehören verwaltungstechnische Bereiche wie Eignungstests, Planung und Durchführung der USA Aufenthalte, Controlling der Ausbildungskosten, Betreuung der Studierenden, und die Einführungsveranstaltung für die Erstsemester.

Partner

Als Bildungspartner der EIAB ist die Hochschule Worms zuständig für die akademische Ausbildung im Bereich Aviation Management.

CAT stellt das Blended Learning System für die aviatische Theorieausbildung zur Verfügung, und überwacht zeitgleich den Lernfortschritt.

Die FFTC ermöglicht den Teil der Flugausbildung in den USA, spezifisch das Instrument Rating (IR), sowie das notwendige Sammeln von praktischer Flugerfahrung.

Bei der TFC trainieren die angehenden Piloten und Pilotinnen in modernsten Simulatoren das Multi Crew Concept für ihren späteren Einsatz im Verkehrsflugzeug.

Team

H.J. Seibert

Inhaber

Andreas Kurus

Geschäftsführer

Heike Groß

Finanzen

Klaus Schader

Administration

Ready for Departure?

...dann lass es uns wissen!

Kontaktdaten

Nachricht

Telefonisch

Gerne kannst Du uns auch anrufen.
Herr Schader freut sich auf Deinen Anruf!
06241 4000 70